Die Geburt des ASC Licher Wald

In den siebziger bis Anfang der achtziger Jahre trafen sich regelmäßig etwa ein Dutzend Ausdauersportler, vorwiegend Läufer, im Licher Wald zum gemeinsamen Training.
Es waren dies Sportler aus Lich, Hungen und Burkhardsfelden.
Sie starteten jedoch für verschiedenen Vereine. So reifte der Gedanke sich gemeinsam einem Verein anzuschließen. Man fand aber letztendlich keinen der allen zusagte. Somit entstand die Überlegung einen neuen Verein speziell für Ausdauersport zu gründen.

 

Gesagt - getan!

 

Am 7. Oktober 1983 trafen sich dann neun laufbegeisterte Sportler in Burkhardsfelden und gründeten den „Ausdauersportclub (ASC) Licher Wald".
Bei der Namensgebung stand das bevorzugte Trainingsgebiet der Gründungsmitglieder, der Licher Wald, Pate. Hiermit wollte man auch Ausdauersportler aus den umliegenden Gemeinden des Licher Walds gewinnen.
Die meisten Zugänge kamen dann auch aus Lich.
Der Verein wurde auch gleichzeitig Mitglied im Landessportbund Hessen und es erfolgte der Eintrag ins Vereinsregister beim Amtsgericht Gießen.
Die Vereinsfarben grün-gelb entstanden in Anlehnung an die erblühende Natur im Frühling. Das Ahornblatt als Emblem an den markantesten Baum im Licher Wald.

Der Verein schloss sich auch gleich dem Hessischen Leichtathletikverband und dem Hessischen Skiverband an. Bei Bedarf sollte der Rad- und Triathlonverband folgen.